Absage des Stadtparteitag am 19.03.2020

 LIEBE Mitglieder, 

Wir haben soeben entschieden, den Stadtparteitag für kommenden Donnerstag abzusagen. 
Die Presse ist informiert und die Geschäftsstelle wird am Montag schriftlich die Parteimitglieder informieren. 
Bitte gebt diese Information schon jetzt an die Mitglieder in den Verbänden und Vereinigungen weiter. 
Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Diesen werden wir nach Entwicklung der aktuellen Situation festlegen. 
Viele Grüße und bleibt Gesund! 
Andre Laigre

Wichtige Mitteilung : Corona und Parteiarbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,
 
aufgrund der dynamischen Entwicklung hinsichtlich des Corona-Virus halten wir die aktuelle Lage permanent im Auge. Auf Grundlage der Empfehlungen unseres Bundesgesundheits-ministers Jens Spahn, den Hinweisen des CDU-Landesverbandes und des Kreisgesundheitsamtes haben wir heute entschieden, dass wir innerhalb des CDU-Kreis-verbandes Borken und seiner Vereinigungen auf sämtliche Veranstaltungen verzichten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit den Aufstellungen von Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl stehen. Darunter fallen z.B. Betriebsbesichtigungen, Informationsveranstaltungen, Fahrten oder Wahlkampfveranstaltungen.
 
Diese Regelung soll zunächst bis zum Ende der Osterferien (19. April) gelten. Dies betrifft auch die Neuwahlen von Vorständen innerhalb der CDU oder unserer Vereinigungen. Wir bitten darum, diese in das 2. Halbjahr 2020 zu verschieben.
Diese Maßnahmen geschehen ausdrücklich mit der Intention, die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Corona-Virus zu reduzieren.
An den Aufstellungsversammlungen zur Vorbereitung der Kommunalwahl wollen wir, auch zur Wahrung von Fristen, festhalten.Für diese Veranstaltungen gelten folgende Grundsätze:
- Möglichst nach den Osterferien terminieren
- Keine zusätzlichen Redner oder Referenten einladen
- Gute Durchlüftung der Räumlichkeiten muss gegeben sein
- Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen soll die Raumkapazität zumindest 50 % oberhalb der erwarteten Besucherzahl liegen
(z.B. ca. 50 Besucher werden erwartet, Raum für mind. 80 Personen ausgelegt)
- Zusätzlich werden wir zu allen Einladungen den beiliegenden Hinweis mitschicken
(s. Anlage: Beispielschreiben des Kreises Borken an die Mitglieder des Kreistages)
- Bitte prüfen Sie bei vorbereitenden Versammlungen in den Ortsverbänden für Ratsaufstellungen, ob eine Versammlung wirklich erforderlich ist oder ob dies ggf. auch per Telefonkonferenz möglich ist
- Aufgrund einiger Nachfragen weise ich darauf hin, dass der Einsatz digitaler Abstimmungssysteme in unserer Partei im Rahmen von Aufstellungen zu öffentlichen Wahlen unzulässig ist (vgl. § 43 Abs. 1 Satz 6 CDU-Statut)
Wir bitten darum, dass Sie den Eingeladenen (bzw. den Personen, die sich bereits zu einer geplanten Veranstaltung angemeldet haben) absagen. Sofern die Kreisgeschäftsstelle dabei behilflich sein soll, melden Sie sich bitte.
Nutzen Sie dazu auch ggf. die Presse, Hinweis in der Tageszeitung etc., um so schon einen möglichst großen Personenkreis zu informieren.
Bitte denken Sie auch daran, bei den Veranstaltungsorten (Gaststätten, Firmen etc.) anzurufen.
 
Bei weiteren Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen
Markus Jasper
 

Traditionelles Fischessen der CDU Rhede

 Das Fischessen der CDU Rhede fand in diesem Jahr wieder im Restaurant Hotel Hungerkamp statt. Der Vorsitzende Andre Laigre begrüßte die zahlreich erschienen Gäste.  Bürgermeister Jürgen Bernsmann zeigte in einem virtuellen Rundgang die Projekte in Rhede der letzten Jahre und gab einen Ausblick auf die zukünftig geplanten Projekte. 

Familienpass ab dem 1. Kind

 Familienpass ab dem 1. Kind

Die CDU und FDP Rhede beantragt eine Änderung im Familienpass. Zukünftig sollen alle Rheder  schon ab dem ersten Kind die Vorteile des Familienpass nutzen können.
Der Kreis Borken wurde in 2019 ausgezeichnet, als der Kreis mit den meisten Großfamilien. Darauf können und Dürfen wir stolz sein.
Das hat die CDU Rhede veranlasst gemeinsam mit der FDP Rhede einen Antrag zu stellen. Danach soll die bisherige Regelung,  Anspruch auf einen Familienpass ab dem 3. Kind zu haben, abgeändert werden und jeder Familie ab dem 1. Kind die Nutzung des Familienpass ermöglicht werden.
 

Heimattour

Einige Mitglieder der CDU Fraktion begleiteten heute die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes NRW auf ihrer 6. Heimat Tour. Dabei besichtigten Sie unter anderem die Habers Mühle.

Mitgliederversammlung und Wahl der Delegierten

Am 24.05.2019 fand die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Rhede im Gasthaus Eming-Schaffeld statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die aktuellen Wahlen der Delegierten und Ersatzdelegierten zum Kreisparteitag am 29. Juni und die Europawahl.

Ganztagsfahrt der Seniorenunion in die deutsch-niederländische Grenzregion

Am 30. April hat die Seniorenunion Rhede einen Ganztagsausflug zum Grenzübergang Gronau/Glanerbrug organisiert, an der insgesamt 21 Personen teilgenommen haben. Ziel war im Hinblick auf die anstehende Europawahl die älteste Geschäftsstelle der EUREGIO, Enscheder Straße 362 in Gronau. Der Geschäftsführer Herr Christoph Almering begrüßte die Gruppe und ermöglichte einen interessanten Einblick in seine Tätigkeit und die Entwicklung der EUREGIO:

Haushaltsrede des CDU Fraktionsvorsitzenden Peter Bölting

(Es gilt das gesprochene Wort)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Jürgen Bernsmann, liebe Kolleginnen und Kollegen, meine sehr geehrten Damen und Herren,

bereits im letzten Jahr habe ich die Verwaltung für die Erarbeitung des Haushaltes gelobt. Und auch in diesem Jahr steht der Haushalt auf einem soliden Fundament. In diesen Haushaltsberatungen hat es sich allerdings sehr deutlich gezeigt, wie wichtig es für die Verwaltung ist, sich auf eine verlässliche Mehrheit im Rat bei Grundsatzfragen verlassen zu können. Man muss nicht immer einer Meinung sein, aber aus Sicht der CDU Fraktion kann ich mich nur für die sehr konstruktive und wertschätzende Zusammenarbeit mit Verwaltungsvorstand bedanken. Wir fühlen uns jedenfalls in vielen Punkten mitgenommen und etwas Luft nach oben ist immer da.

Politischer Stammtisch der Seniorenunion

Sachstandsbericht mit Bürgermeister Jürgen Bernsmann

Über 50 Rheder Mitbürgerinnen und Mitbürger - nicht nur Mitglieder der Seniorenunion - haben sich am Montag an der Gaststätte "Tante Änne" getroffen, um sich mit Bürgermeister Jürgen Bernsmann den Stand und die weitere Entwicklung des "Stadthöfe"- Projektes vor Ort anzuschauen und zu begutachten. Auf seinen Vorschlag hin hatte Christel Wegmann, die Vorsitzende der Seniorenunion Rhede, bewusst einen Montag dafür gewählt, weil dann in der Regel Birgit und Sandra Hengstermann, die Geschäftsführerinnen der Unternehmensgruppe Hengstermann, in Rhede sind. Die Unternehmensgruppe Hengstermann ist Bauträger des "Stadthöfe"- Projektes. 

Neujahrsempfang der CDU Rhede

Am vergangenen Sonntag traf sich die CDU Rhede zum Neujahrsempfang im Hotel Hungerkamp. Stadtverbandsvorsitzende Magdalene Garvert eröffnete die Veranstaltung indem sie einen Rückblick auf das letzte Jahr warf. Viele Themen waren in aller Munde: Globalisierung, Migration, Digitalisierung.

Politischer Stammtisch der Seniorenunion

25 Personen haben am politischen Stammtisch der Seniorenunion im Haus St. Hildegard an der Neustraße in Rhede teilgenommen. Nach einer herausragenden Einführung des Leiters der Einrichtung, Florian Beckmann, über Kostenaufstellung, demografische Fakten, Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade sowie Gehälter der angestellten Fachpflegekräfte besichtigten die Seniorinnen und Senioren die durch Um- und Anbauten mittlerweile sehr stark gewachsene Einrichtung „Senioren- und Pflegezentrum St. Hildegard“. Im stationären Bereich sind durch Aufteilung in Wohngemeinschaften und Ausgestaltung der gemeinschaftlichen Aufenthaltsräume (Küche, Wohnen) eine dem „häuslichen Wohnen“ nachempfundene Atmosphäre geschaffen worden.