Wir leben in einer jungen, aufstrebenden Region mit hoher Lebensqualität. Unsere Natur, die Kultur, unsere Unternehmen mit ihren vielen Arbeitsplätzen, eine beeindruckende Wohnqualität. Wir dürfen stolz auf unsere Heimat, auf unsere schönen Städte und Gemeinden und auf unsere reizvolle Landschaft sein.

UNSERE künftigen Aufgaben liegen in der Mobilität, Digitalisierung, Gründungs- und Innovationsförderung, Fachkräftesicherung und Bürokratieabbau.

Mobilität ist ein Schlüssel für eine gute Zukunft. Dazu gehört in unserer Region  auch das Auto.  Wir sagen aber auch „Ja“ zu einer erweiterten und alternativen Mobilität. Exzellente Radwege gehören dazu. Wir haben in den letzten Jahren fast 100 Kilometer neue Radwege gebaut und besitzen jetzt das beste Radwegenetz in ganz NRW! Zur Mobilität gehört auch ein besserer ÖPNV. Dazu gehören unsere Schnellbusse und eine bessere Taktung. Das gilt auch für unsere Buslinien und Eisenbahnstrecken.

Eine Schlüsselfunktion hat unsere Digitalisierungsoffensive. Wir wollen mehr erreichen und wollen mehr digitale Dienstleistungen für die Menschen und die Wirtschaft anbieten. Beim Mobilfunk arbeiten wir an zwingenden Verbesserungen. Ein stabiler Empfang ist eine unabdingliche Voraussetzung. Es ist ein „Muss“, dass künftig auch im ländlichen Raum flächendeckend 5G zur Verfügung steht.

Wir möchten, dass junge Menschen bei uns eine Zukunft haben! Durch gute Arbeit und gute Bildung. Wir müssen dafür sorgen, dass sich auch in Zukunft Menschen mit einem normalen Einkommen, Facharbeiter und Familien noch Wohneigentum leisten können. Das ist ein Merkmal unserer Region und das soll so bleiben. Wer Eigentum hat, wird heimisch, gründet eine Familie, übernimmt Verantwortung, auch in der Gesellschaft.

Eine Gruppe unserer Bevölkerung brauchen wir auch in Zukunft ganz besonders: unsere Bauern! Wenn wir wollen, dass unsere Bauern auch künftig regionale Lebensmittel umwelt- und tierschutzgerecht produzieren, dann brauchen sie passende Rahmenbedingungen und vor allem Planungssicherheit! Der Kreis soll Partner der Bauern bleiben und nicht zu ihrem Gegner werden.

Wir haben im Westmünsterland sehr viel gemeinsam erreicht. Das haben wir aber vor allem den Menschen zu verdanken, Ihnen und Ihrer Arbeit, auch im Ehrenamt. Der Kreis hat gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden vieles gestaltet, und trotzdem haben wir nie über unsere Verhältnisse gelebt, sondern nachhaltig gehandelt.

Ich möchte mich auch in Zukunft für unsere Heimat, für unser Westmünsterland einsetzen. Dafür bitte ich Sie um Ihre Unterstützung.

Für unser Westmünsterland.

Ihr

Dr. Kai Zwicker